Schülerfirmen

© Bild: S. Hofschlaeger | pixelio

Im Mittelpunkt stehen die Schülerinnen und Schüler aller Schularten. Dabei werden sowohl die Abschlussklassen der einzelnen Schulen, als auch die jüngeren Jahrgänge und die Gymnasiasten der neunten und zehnten Klassen in die Projektarbeit und zum Besuch der Messe eingeladen. Das Projekt bietet für jede Zielgruppe interessante Angebote zum Thema Berufsorientierung.

Schüler*innen aller Schularten organisieren und veranstalten aktiv eine regionale Berufsinformationsmesse mit. Sie können in Schülerfirmen zur Vorbereitung der Messe mitarbeiten. Dies können bis zu 150 Teilnehmer sein. Die Schülerfirmen werden von Moderatoren unterstützt, die beispielweise aus Unternehmen, Jugendeinrichtungen oder aus der Elternschaft kommen können.